Mittwoch, 10. September 2014

Aktueller Stand

So Liebe Freunde! Es is ne Weile her seit meinem letzten Post. Es passiert zur Zeit einfach nichts und ich bin Tag für Tag in Gedanken. Erschreckend was man sich alles ausmahlen kann, wenn man genug Zeit hat über Gott und die Welt zu denken. Ich muss zugeben, dass ich etwas faul war beim Thema bloggen. Aber nunja. Es tut sich was bei mir. Ich mach mir viele Gedanken um mich und mein Umfeld. Ich probiere vieles aus und bin auf dem richtigen Weg mich endlich selbst zu finden. Momentan kotzt mich alles an und eigentlich halte ich zur Zeit nicht viel von meinem Leben. Einzig allein meine Freundin schafft es immer wieder mich zu motivieren. Auch meinen Eltern bin ich ziemlich dankbar für all das was sie mit mir bis jetzt durchgemacht haben und wie sie mich unterstützen. Ich bin kein Mensch der sonderlich gut Gefühle zeigen kann und so wissen viele nicht wie sie mich einschätzen sollen. Ich bin eben viel in Gedanken und weiß nicht immer was richtig ist. Ich bin verwirrt. Aber doch merke ich, dass sich irgendetwas tut. Irgendwie weiß ich, dass diese Zeit die ich jetzt gerade habe viel positives mit sich bringt. Ich merke wie nie zuvor, wie stark ich das hier alles will, wie sehr das hier alles richtig ist. Jeder einzelne Schritt macht mich unglaublich stolz. Weil ich es irgendwie doch alles mit mir selbst ausmache. Ich werde unterstützt, das ist klar! Und das tut auch verdammt gut. Aber trotzdem bin es ich allein, der den Weg geht. Und auf das habe ich gelernt stolz zu sein.
Ich habe vieles verändert in meinem Leben. Ich achte auf mich und meine Gesundheit. Ich rauche nicht mehr, weil ich angst habe daran zu sterben. Die angst vorm sterben begleitet mich schon lange und es ist oft sehr schwer dieses Gefühl auszublenden. Ich habe viele Kilos verloren und bin mir mittlerweile über alles bewusst was ich esse und trinke. Man sollte seinen eigenen Körper schätzen lernen. Auch wenn ich meine Hülle nicht mag, weiß ich trotzdem dass ich meine Gesundheit pflegen muss. Ich bin viel aktiver. Nicht mehr so schnell müde. Alles in allem ein sehr wichtiger Schritt. Aber das gehört irgendwie alles dazu.
Der Termin zum Endo dauert jetzt nur noch knapp 2 Wochen! Ich bin so gespannt. Von diesem Termin hängt soviel ab. Davor hab ich natürlich auch angst. Vielleicht muss ich ja doch noch länger warten als geplant. Solche Dinge schwirren mir im Kopf rum.
Die Umfrage ist längst beendet und ich werde jetzt Tag für Tag die einzelnen Schritte bearbeiten und wieder regelmäßig bloggen! Seit mir nicht böse, aber ich habe die Zeit einfach gebraucht um mir auch solch unnötige Gedanken zu machen. Aber ich bleib dran! Und auch der Post meiner Freundin wird diese Woche folgen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen