Vorgespräch - Geschlechtsangleichende Operation

Heute war ich bei meinem ersten Vorgespräch für die Geschlechtsangleichende Operation. Ich war hierzu in München. Aber beginnen wir von vorne :)

Ich hatte meine Mastektomie im Februar und meine Hysto war geplant für Oktober. Da ich aber unbedingt mehr zur Geschlechtsangleichenden Operation wissen wollte, habe ich einfach in München angerufen und einen Termin vereinbart. Auf den musste ich ca 3 Wochen warten, top!

Eigentlich ging ich davon aus, dass mein Arzt, bei dem ich meine Mastek hatte, auch meine Hysto durchführen würde. Bei dem Gespräch heute kam allerdings heraus, dass der Arzt aus München das gerne selbst machen würde, da er dann so operieren kann, wie er es für den Aufbau am Ende am liebsten hat. Zudem kann ich nach der Hysto ( also der Gebärmutter und Eierstock entfernung ) schon im stehen Pinkeln! Dazu wird der Klitoris schon etwas verlängert, bzw. der Scheideneingang wird verschlossen. Wie genau kann ich euch dann auch erst nach der Op erzählen, da es zu viele Infos waren um sich alle merken zu können :D. Wie dem auch sei. Nach dieser Op hat man ca 3 Monate Pause die man min einhalten sollte. Danach kann dann der eigentliche Aufbau ( die "Phallo", Phalloplastische Op ) durchgeführt werden. Dazu wird ein ' Hautlappen ' aus deinem Unterarm entnommen und zu einem Penoid geformt. Auch eine Harnröhre wird aus der Haut vom Unterarm geformt. Einige Nerven werden 'mitgenommen' und am Ende mit dem Klitoris ( für das Gefühl in der erogenen Zone ) verbunden. Auch im Leistenbereich werden Nerven miteinander verbunden um ein generelles Gefühl im Penoid zu bekommen. Da ich ein Tattoo in dem äußeren bereichs meines Unterarm habe, wollte ich wissen ob dieses im Weg sei ( man bekommt nämlich den Hautlappen vom nicht dominanten Arm genommen ). Es stört nicht, aber sollte ich jemals eine Harnröhren Spiegelung haben, sieht der untersuchende Arzt ein Teil meines Tattoos in meiner Harnröhre :D! Das hat auch nicht jeder. Ja, nach dieser Op hat man dann ca 1 Jahr Pause, danach kann auf Wunsch die Penispumpe eingesetzt und eventuelle Schönheits Eingriffe durchgeführt werden.

Man beachte: Medizinisch korrekt wird mein Post nicht sein, aber das konnte ich aus dem Gespräch mitnehmen! Sollte ich Fehler bemerken, werde ich diese nachträglich korrigieren und veröffentlichen!

Vorraussetzungen für diese Op sind:
- Eine schon etwas längere Hormontherapie
- Psychotherapeutische Begleitung von min 16 Monaten
- Zwei Gutachten, die bestätigen, das eine Transidentität vorliegt
- Die Zustimmung der Kostenübernahme der Krankenkasse

Und eventuelle Dinge die erstens von Arzt zu Arzt und von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich sind.


Mein Unterarm ist übrigens perfekt für diese Op geeignet, da er nicht zu dünn ist und vorallem keine starke Behaarung vorweisen kann. Man sollte den Arm, der für die Op genommen wird, ca ein halbes bis ganzes Jahr vor der Op von jeglichen Haaren entfernen. Da ihr sonst Haare in eurer Hahnröhre habt :D. Kommt natürlich auch immer darauf an wie stark der jeweilige Unterarm behaart ist. Auf jeden fall nicht rassieren sondern die Haarwurzel angreifen. Also wachsen, lasern etc.

Das war erstmal der aktuelle Stand. Ich mach mich an die Kostenübernahme und halte euch auf dem laufenden! Für alle betroffenen die wissen wollen welcher Arzt es war, schreibt mir ne Mail an herbergermarc@gmail.com, da ich nur ungern Namen veröffentliche.

Danke fürs Lesen und bis bald :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mastektomie

BH für Transmänner

Die letzte Operation. Ich habs geschafft!